Sehbehinderung

Von Sehbehinderung spricht man, wenn trotz Korrektur normale Sehfunktionswerte nicht erreicht werden können.

Zusätzliche Beeinträchtigungen können sein:

  1. Blendempfindlichkeit

  2. Gesichtsfeld-Einengung

  3. Einschränkung des Farbensehens

  4. Mangelnde Hell-Dunkel-Anpassung

  5. Fehlendes räumliches Sehvermögen

 

Auswirkungen von Sehbehinderung:

  1. Bestimmte Tätigkeiten können gar nicht, nur bedingt oder sehr

  2. verlangsamt durchgeführt werden.

  3. Mobilität und Orientierungsfähigkeit sind eingeschränkt.

 

Hilfsmittel können einen Ausgleich schaffen:

  1. PC mit Großschriftsystem

  2. Spezielle Arbeitsplatzbeleuchtung

  3. Verwendung optischer Hilfsmittel

 

Das Erleben einer Sehbehinderung ist sehr subjektiv, d.h. Sehbehinderte mit der gleichen Augenkrankheit und Sehschärfe erbringen meist unterschiedliche Sehleistungen, die oft nicht vorauszusagen sind und Schwankungen unterliegen durch Komponenten wie:

  1. physische und psychische Tagesform

  2. Blendeinwirkungen

  3. Lichtwinkel

  4. Tageszeiten

Home        Wir über uns        Leistungen        Links        Kontakt        Für Mitarbeiter

zurückBUZ-Hamburg_Leistungen.html